Blei-Gel-Lader:
Beschreibung und Aufbauanleitung
 DH2MIC

 
Der Bleigellader ist für den Standby-Betrieb von Bleigelakkus mit mindestens 4 Ah bis über 100 Ah geeignet. Der maximale Ladestrom beträgt in der angegebenen Dimensionierung 600 mA. Bei einer Eingangsspannung von 19 Volt und einer Akkuspannung von 13 Volt ergibt sich daraus eine Verlustleistung von 3,6 Watt. Diese verteilt sich zu 3 mal 0,5 W auf die Eingangs- und Ausgangsdioden und den 1-Ohm-widerstand. Der Rest entfällt auf den LM317T. Trotz Kühlblech erwärmt sich die gesamte Schaltung deutlich, da das Kunststoffgehäuse komplett geschlossen ist. Es befinden sich aber keine temperaturempfindlichen Teile wie z. B. Elkos im Gerät. Wer noch höhere Ströme entnehmen will (R3 kleiner als 1 Ohm) sollte ein größeres Kühlblech - und damit einen anderen Aufbau in Erwägung ziehen. Der LM317T ist für maximal 1A ausgelegt.

Weitere Angaben hier

 

 

   
© DARC OV Vaterstetten, C01