Elektronik für Kids

Beim Elektronikbasteln sind Mädchen und Jungen ab 11 Jahren vertreten. Zahnputztimer

Im ersten Teil starten wir mit 2 Lötübungen. starten wir mit Aufbauten in der sog. Reißnageltechnik,
Die Schaltungen sind zum  einen übersichtlich, denn "Layout" und Schaltbild sind praktisch eins. Andererseits ist der Aufbau einfach, kindgerecht, preiswert, leicht zu korrigieren und in der Vorbereitung nicht allzu zeitaufwändig. Selbst blutige Anfänger arbeiten damit sehr selbständig und hingebungsvoll. Wenn diese Stufe erfolgreich gemeistert wurde, kommen Platinenschaltungen an die Reihe.
Auch hier werden einzelne Schaltungen wie zum Beispiel eine Taschenlampe oder ein Radio aufgebaut. Nebenbei werden die wichtigsten Bauteile erklärt und auch wieso und warum die Schaltung funktioniert. Es gibt dazu immer Arbeitsblätter zum Nachschlagen und Nachlesen.
 
 
 elektronikbasteln 224
Im zweiten Teil geht es dann tiefer in die Elektronik.

Es werden weitere Bauteile behandelt und es stehen anspruchsvolle Projekte auf dem Plan. Die Schaltungen werden in der Regel auf Platinen aufgebaut. Die elektrischen Schaltfunktionen des Transistors werden besonders anschaulich gemacht.  Die technischen Regeln nach denen Transistoren, Widerstände, Kondensatoren und Spulen in den Schaltungen zusammenarbeiten und unsichtbare Kraftfelder oder Wellen erzeugen, die sich mit Lichtgeschwindigkeit bis in den Weltraum ausbreiten werden erforscht. Außerdem üben wir das Löten mit winzigen SMD-Teilen.

Zum Abschluss entsteht ein kompletter Peilempfänger, mit denen wir alle zusammen dann auf eine Schatzsuche gehen.
 
Eine  Anmeldung  zu "Elektronik für Kids" ist notwendig, die Gruppe startet im September.
Für die Teilnahme an Elektronik für Kids II ist die Teilnahme an "Elektronik für Kids I" Voraussetzung.
Die Einzelheiten zur Anmeldung finden Sie hier.
 
 
 Der Peilempfänger - alles selbstgebaut  
 FOXY innen a FOXY aussen a 
   
© DARC OV Vaterstetten, C01